Zwei Monate bis Weihnachten

with Keine Kommentare

Heute bin ich auf Facebook an einem wirklich lustigen Spruch hängen geblieben:

 

2 Monate bis Weihnachten

 

Zwei Monate können wahnsinnig lang sein. Das wissen wir wohl alle noch aus unserer Schulzeit: Noch zwei Monate bis endlich wieder Ferien sind oder wir warten sehnsüchtig auf ein Wiedersehen mit einer Freundin, die jetzt weit weg wohnt.

Aber wie immer ist alles relativ: Zwei Monate können auch ganz ganz kurz sein. Nur zwei Monate Zeit um den Umzug zu bewältigen, 8 kg abnehmen bis zum Klassentreffen und jetzt kommt es:

Es sind nur noch zwei Monate bis Weihnachten.

 

Deshalb will ich dir in den nächsten 2 Monaten mit ein paar Tipps zur Seite stehen, damit Du  entspannt Dein Weihnachtsfest genießen kannst.

Ich persönlich finde es so traurig, wenn ich nur noch höre wie stressig alles ist, dass anscheinend alles eine Belastung ist, man die Vorweihnachtszeit nicht richtig genießen kann, weil man von einem Event zum anderen hetzt. Überlege doch mal, ob Du wirklich auf allen Hochzeiten tanzen musst.

Auch wenn auf vielen Einladungen steht das man bitte selbst gebackene Plätzchen mitbringen soll, lass dich davon nicht unter Druck setzen. Wenn es einmal nicht passt, dann kaufe ein paar gute Kekse und biete sie in einer schönen Keksdose an. Das habe ich schon oft gemacht und noch nie hat sich jemand beschwert.

 

Hier kommt mein erster Tipp für Dich für eine schöne Adventszeit:

Was wäre die Vorweihnachtszeit ohne Adventskalender.

 

Bei einem Adventskalender spielt es definitiv keine Rolle wie alt jemand ist. Ich habe noch nie gehört, dass jemand sich zu alt für einen Adventskalender fühlt, oder?

Vielmehr hilft er Kindern, die aufregende Zeit bis Weihnachten zu überstehen und Erwachsenen zaubert er ein Lächeln ins Gesicht. Adventskalender gibt es ja viele, große, kleine, mit Schokolade gefüllt oder mit kleinen Geschichten zum Vorlesen.

 

Ich glaube jeder erinnert sich an das Gefühl, wenn man jeden Morgen noch im Schlafanzug ein Päckchen auswickeln durfte oder ein Stück Schokolade noch vor dem Frühstück in den Mund wanderte. Und Du kennst sicherlich auch jemanden  der den ganzen Kalender heimlich an einem Tag verputzt hat und dann bis Weihnachten ein super schlechtes Gewissen hatte und sich die ganze Vorfreude selbst vermasselt hat.

 

Ich mag die selbst gemachten Kalender am liebsten. 24 kleine individuelle Überraschungen schön verpackt. Mit was Du den Kalender füllst, hängt  natürlich vom Alter und den Interessen des Beschenkten ab.

Wobei ich für meinen Sohn zwölf Päckchen mit seinen Lieblingssüßigkeiten packe und mir dann zwölf schöne Überraschungen ausdenke. So artet es nicht in Stress aus und es bleibt auch noch Geld für die Weihnachtsgeschenke übrig.

 

Von Krima & Isa gibt es so schöne Geschenktüten, die ich das ganze Jahr über nutze um Geschenke hübsch einzupacken. Sie eignen sich aber auch hervorragend, um einen super tollen Adventskalender zu zaubern. Einfach mit den entsprechenden Zahlen beklebt, werden so 24 Geschenktüten zu deinem individuellen Adventskalender. Im Shop findest Du die Zahlen in zwei Ausführungen. Einmal klassisch nur die Zahlen und einmal die Zahlen mit kleinen süßen Mäusen verziert.

 

Adventskalender Zahlen Krima & IsaAdventskalender Zahlen Mäuse Krima & isa

 

Die Geschenktüten findest  Du hier: zum Shop

und die Aufkleber hier: zum Shop

 

Was sind Deine Herausforderungen in der Adventszeit?

 

Alles Liebe,

Casa_Kostbar(1)

 

Danke für´s Teilen!

Deine Gedanken zu diesem Thema